Vormonat

Druckversion


Gemeindebrief Juli 2020

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Seelsorgeeinheit,

 

 
„Es ist wahr, Ihr seid meine Zeug*innen.“ Diese Zusage aus Jes 43,10 steht auf der Einladung zu meiner Beauftragung zur Pastoralreferentin.Es ist wahr, Ihr seid meine Zeug*Innen
Es ist wahr – ich werde beauftragt. Unter anderen Umständen und leider nicht mit all den Menschen, mit denen ich diesen Tag und die letzten drei Jahre gerne gebührend gefeiert hätte. Aber dennoch freue ich mich sehr, am 4. Juli um 14.30 Uhr im Dom in Rottenburg die Beauftragung zur Pastoralreferentin zu erhalten, zusammen mit meinem Kurs. Das Ganze wird live im Internet übertragen auf der Internetseite der Diözese:
https://www.drs.de/mediathek/livestream.html
So freue ich mich, dass doch viele Menschen an diesem Fest teilhaben können – und hoffentlich auch einige von Euch und Ihnen.
Denn ich blicke zurück auf drei wundervolle Jahre der Assistenzzeit hier im Südlichen Strohgäu. Es ist für mich noch nicht ganz wahr, dass diese Zeit schon vorbei ist. Ich habe hier so viel gelernt, erlebt und gestalten können. Ich kann jetzt mit gutem Gewissen sagen, dass ich in den Dienst der Pastoralreferentin starten kann, und das habe ich zum großen Teil Euch und Ihnen allen zu verdanken: den zahlreichen Teams und Personen, mit denen ich zusammenarbeiten durfte; den vielen Ehrenamtlichen, die die Gemeindearbeit und damit auch meinen Beruf erst möglich machen und mit so viel Geist und Freude füllen.
Und meine Arbeitsfelder in den letzten drei Jahren waren zahlreich: die Erstkommunion in Ditzingen und Hirschlanden, das Kindergottesdienstteam in Ditzingen, „Abenteuer Kirche“ in Gerlingen, die Jugendarbeit in Ditzingen (und immer wieder auch Gerlingen und Hirschlanden), der Frauenkreis „Kreuz und Quer“ und „Maria, schweige nicht“, die „Blickwechsel“ Gottesdienste, KGRs, zahlreiche Feste und Feiern, die Kooperation mit dem Schulzentrum Glemsaue und der Unterricht dort sowie an der Robert-Franck-Schule in Ludwigsburg, Geburtstagsbesuche und viele Gespräche und Begegnungen zwischen Tür und Angel, auf dem Markt, auf dem Kirchenplatz, am Telefon und in letzter Zeit auch online. All dies wäre ohne Euch und Sie nicht möglich gewesen, und dafür sage ich auf diesem Wege von Herzen DANKE!
Umso mehr freut es mich, dass ich nach meiner Beauftragung für vorerst weitere drei Jahre in der Seelsorgeeinheit bleiben werde und die Nachfolge von Claudius Fischer antreten kann. Mein Dienstsitz wird weiterhin in Ditzingen sein, und die Arbeitsbereiche werden ähnlich bleiben. Dazu aber dann im September mehr, wenn wir uns als Pastoralteam neu aufgestellt haben.
Ich freue mich, zusammen mit Euch und Ihnen in den kommenden Jahren Gemeinde und katholische Kirche vor Ort zu gestalten und Zeug*innen zu sein für unseren Glauben, für den ich brenne und jetzt im Dienst als Pastoralreferentin richtig durchstarten kann.
Ich hoffe, dass ich dieses Dankeschön an die letzten drei Jahre und die Freude auf die kommende Zeit und den Dienst in der SE zusammen mit Euch und Ihnen auf die eine oder andere Weise nach den Sommerferien feiern kann.
Viele Grüße,
Janine Irtenkauf

 

 

Kindergottesdienste

 

 

Gemeindebrief St. Maria Ditzingen Am Sonntag, 26. Juli, findet ein Kindergottesdienst statt, zu dem die Kinder mit einer Begleitperson ganz herzlich eingeladen sind, Beginn um 10.30 Uhr in der Kirche.

 

 

Eingeschränkte Öffnungszeiten im Pfarrbüro

 

 

In der Woche vom 20. bis 24. Juli wird das Pfarrbüro nur am Mittwoch, 22. 7., von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet sein.

 

 

Alles Gute!

 

 

Wir wünschen Janine Irtenkauf zu ihrer Beauftragung und für ihr Wirken als Pastoralreferentin Gottes Segen! An dieser Stelle danken wir Janine Irtenkauf sehr für ihr Engagement in unserer Seelsorgeeinheit; sie hat Freude an ihrer Arbeit und noch mehr Freude an den Menschen und an ihrem Glauben. Umso mehr freuen wir uns, dass sie uns noch drei Jahre erhalten bleibt.
Pastoralreferent Claudius Fischer verlässt uns zum Ende des Schuljahres, er ist seit 1. Juni bereits in Elternzeit. Sein Abschied und seine Wünsche an uns sind in einem Video auf unserer Internetseite zu sehen. Seine neue Tätigkeit ist die Seelsorgeeinheit in Spaichingen. Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute an neuer Stelle und im eigenen Zuhause in Tuningen.
Im Oktober geht Diakon Dr. Werner Gatzweiler in Ruhestand. Er wohnt weiterhin in der Seelsorgeeinheit und wird uns in verschiedenen Bereichen auch künftig unterstützen. Der gebührende Dank und Abschied folgen im Herbst. Sein Nachfolger ist Gemeindereferent Martin Hensel, er ist ab September die Pastorale Ansprechperson für Hirschlanden mit Heimerdingen und Schöckingen. Herzlich willkommen im Südlichen Strohgäu!
Pfr. Alexander König

 

 

Altenclub St. Maria

 

 

Am 8. Juli sollte unser Sommerfest mit dem beliebten Grillen stattfinden, aber wegen der Corona-Maßnahmen müssen wir auch diese Veranstaltung leider ausfallen lassen. Wann es wie mit den Altennachmittagen weitergeht, ist noch ungewiss. Der nächste mögliche Termin wäre im September. Vorher melden wir uns bestimmt.
Alle Mitarbeiter/innen des Altennachmittags wünschen Ihnen dennoch eine schöne Sommerzeit!
Für das Team: S. Achi

 

 

Guten Tag,

 

 

mein Name ist Martin Hensel, ich bin 33 Jahre alt, verheiratet, und ab dem 1. September 2020 werde ich als Gemeindereferent in der Seelsorgeeinheit tätig sein.
Zusammen mit meiner Frau werde ich nach Hirschlanden in das Pfarrhaus ziehen. Ich bin jetzt seit ca. 10 Jahren Gemeindereferent und habe viele Jahre in Rottweil und seit 2018 in Remseck gearbeitet. Auf die neuen Gemeinden der Seelsorgeeinheit – vor allem auf die Menschen – und die damit verbundenen neuen Herausforderungen freue ich mich sehr. Mein Herz brennt für die Jugendarbeit und dafür, das Wort Gottes innovativ, modern und fröhlich zu verkünden. Falls ich mal eine freie Minute habe, fahre ich gerne Rad, spiele Volleyball oder bin mit unserem VW-Bussle unterwegs auf der Suche nach Abenteuern. Wem diese kurzen Informationen nicht ausreichen und wer sich ein detaillierteres Bild von mir machen will, kann in den sozialen Medien nach martinhensel87 suchen oder sich einfach per E-Mail oder Whatsapp bei mir melden: martin.hensel@drs.de oder 01789-213795.
Ich wünsche Ihnen und Euch einen schönen Sommer mit vielen tollen Erlebnissen – mit Gott.
Mit den besten Wünschen
Martin Hensel

 

 

Tauftage

 

 

 T A U F T A G E

Samstag, 25. Juli, 14.00 Uhr
Sonntag, 6. September, 12.00 Uhr
Samstag, 10. Oktober, 14.00 Uhr

 

 

Kollekten im Juli

 

 

 Kollekten im Monat Juli

05.07.: Peterspfennig

 

 

Ökumen. Schulgottesdienste

 

 

Bisher ist nicht daran zu denken, dass wir in großer Schulgemeinschaft unsere Gottesdienste vor den Sommerferien feiern. Daher laden wir alle Schülerinnen und Schüler in der Woche vor den Sommerferien ein, in die Kirche zu kommen. Auf den Altarstufen liegen Segensbänder zum Mitnehmen bereit. Wir wünschen euch und euren Familien, euren Lehrern und Lehrerinnen eine gesegnete Sommerzeit!

 

 

Ökumen. Gottesdienst zum Halbjahr

 

 

Der Ökumenische Ausschuss lädt ein zu einem Abendgebet am Freitag, 24. Juli, 19.30 Uhr, in der Kirche St. Maria. Ob wir hinterher zusammensitzen können, wird sich noch zeigen, dazu laden wir dann kurzfristig über den Ditzinger Anzeiger ein. Aber miteinander beten können wir in dieser herausfordernden Zeit ganz besonders gut. Daher herzliche Einladung zum ökumenischen Ausklang vor der Sommerpause!

 

 

Herausgeber: Kath. Pfarramt St. Maria, Ditzingen   Redaktion: Pfr. A. König, M. Brose, Ch. Wassermann

Anschrift: Hinter dem Schloss 17, 71254 Ditzingen; Tel.-Nr. 50 10 10, Fax: 50 10 11

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:   Mo, Mi, Do 10–12 Uhr; Di 16–19 Uhr; Fr 14–16 Uhr 

Kath. Kirchenpflege Ditzingen: Konto bei Kreissparkasse Ludwigsburg, IBAN: DE 26 6045 0050 0009 7202 40

Internet: kath.kirche-ditzingen.de; E-Mail: StMaria.Ditzingen@drs.de

 

Redaktionsschluss für Gemeindebrief August/September 2020 am 6. Juli 2020.

Kirche St. Maria Ditzingen

Valid HTML 4.01 Transitional

nach_oben