An weiß gedeckten Tischen, geschmückt mit Blumen und Kerzen nahmen die Gottesdienstbesucher:innen Platz. Die Geschichte von Noomi, Rut und Orpa ist aktueller denn je, denn es geht um Aufbruch aus der Heimat in die Fremde und wieder zurückkehren. Zur Agape wurde Brot und Wein geteilt, so wie es Jesus mit seinen Jünger:innen uns vorgelebt hat. Eine neue Gottesdiensterfahrung!

Im Rahmen der Reihe „leben teilen“ laden wir zusammen mit der Musikgruppe St. Maria herzlich ein, am 07.05.2022 um 19:00 Uhr den Gottesdienst mit Agapefeier in St. Maria mitzufeiern.Wir tauchen ein in die Geschichte von Noemi, Ruth und Orpa, tauschen uns aus, teilen Gedanken, Brot und Segen.

Endlich wieder an einem Tisch reden, trinken, essen – und beten! Unsere letzte Agapefeier liegt mehr als zwei Jahre zurück. Denn wegen der Pandemie mussten wir auf dieses attraktive, offene Gottesdienst-Format verzichten, das so gut zu den Zielen und zur Grundidee von Maria 2.0 passt. Wie in der frühchristlichen Kirche wird das Abendmahl hier nicht als offizielle Messe gefeiert, sondern in einem informellen, häufig auch privaten häuslichen Rahmen. Gänzlich unhierarchisch sitzen die Teilnehmer*innen an einer Tafel. Gebete, der Segen und das Brechen des Brots gehören ebenso dazu wie Gespräche und das gemeinsame Essen.
Zum Glück hat nun das Warten ein Ende. Unsere Aktionsgruppe im Südlichen Strohgäu lädt am Samstag, 7. Mai 2022 um 19:00 Uhr zu einer Agapefeier ein. Unter dem Motto „leben teilen“ lassen wir uns inspirieren von der Geschichte von Noomi und ihrer Schwiegertochter Rut, erzählt in dem biblischen Buch Rut. Nach großem Leid wird ihr Aufbruch ins Ungewisse und ihr Mut zum Risiko von Gott mit einem Happy-End belohnt – mit einem gelingenden Leben.
An dem Abend versammeln wir uns vor der Kirche, um dann gemeinsam nach drinnen zu gehen und die Plätze an den festlich gedeckten Tischen einzunehmen.
Der Termin für unsere Agapefeier ist übrigens bewusst gewählt. Unter dem Motto #ChangeInChurch, #TatenStattWarten macht sich die katholische Reforminitiative Maria 2.0 seit März an jedem ersten Wochenende im Monat für Veränderung stark. Wir sind dabei!