Archiv des Autors: stmaria

Wahlergebnis KGR-Wahl 2020

Liebe Gemein­demit­glieder,
das Wahlergeb­nis der KGR-Wahl in St. Maria ste­ht nun­mehr fest. Sie, die Wäh­lerin­nen und Wäh­ler, haben Ihr Votum abgegeben und den neuen KGR gewählt. Der Wahlauss­chuss dankt Ihnen für Ihre Wahlbeteili­gung (17,3 %). Den Kan­di­datin­nen und Kan­di­dat­en danken wir, dass sie sich der Wahl aus­ge­set­zt haben, um sich in unser­er Gemeinde einzuset­zen. 
Das Wahlergeb­nis teilen wir Ihnen nach­ste­hend mit.

Im Namen des Wahlauss­chuss­es

Chris­tiane Meis

Nur noch Briefwahl möglich — Wahllokal bleibt geschlossen

Durch die Coro­na-Sit­u­a­tion gibt es am Wahlwoch­enende erhe­bliche Änderun­gen. Am Mon­tag, 16. März 2020, hat Rot­ten­burg mit­geteilt, dass

  • die Wahl nur noch als Briefwahl stat­tfind­et und
  • das Wahllokal am Sam­stag und Son­ntag geschlossen bleibt.

Wahlbriefe kön­nen bis Son­ntag, 22. März 2020, 16 Uhr, in den Briefkas­ten unseres Pfar­ramts gewor­fen wer­den.

Bitte machen Sie von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch! Alle notwendi­gen Unter­la­gen dazu haben Sie bere­its erhal­ten.

Noch zwei Hin­weise: Das Wahlergeb­nis wird am Wahlabend durch Aushang im Schaukas­ten unser­er Kirche öffentlich bekan­nt­gemacht und auf der Home­page veröf­fentlicht. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit­en, sich zu informieren. Und schließlich: Wir möcht­en Sie und uns schützen. Daher bit­ten wir um Ver­ständ­nis, dass wir die Wahlpar­ty lei­der absagen müssen.

Uns allen in diesen Tagen und Wochen alles Gute und Gottes Segen.

Ihr Pfar­rer Alexan­der König

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Liebe Gemein­demit­glieder,

am 21. und 22. März 2020 wählen die Kirchenge­mein­den der Diözese Rot­ten­burg- Stuttgart ihren neuen Kirchenge­mein­der­at. 15 Frauen und Män­ner unser­er Kirchenge­meinde St. Maria haben sich bere­it erk­lärt, in diesem Amt für die kom­menden 5 Jahre Ver­ant­wor­tung zu übernehmen, und stellen sich der Wahl. Ihnen danke ich von Herzen für ihre Bere­itschaft und ihr Inter­esse, Kirche am Ort zu gestal­ten, weltweit Kirche zu sein.

„Wie sieht’s aus?“ ist der Slo­gan zur Wahl. Die Frage gilt der Bestand­sauf­nahme: Wie gestal­tet sich momen­tan kirch­lich­es und religiös­es Leben in unser­er Gesellschaft? Die Frage richtet sich an die Ver­ant­wortlichen auf allen Ebe­nen unser­er Gesamtkirche: Wie sieht´s aus mit Verän­derung und Par­tizipa­tion in ein­er zukun­fts­fähi­gen Kirche? Der Slo­gan fragt nach einem konkreten Engage­ment in der Kirche hier am Ort: Wie sieht´s aus, stellen Sie sich der Wahl? Gehen Sie zum Wählen? Nutzen Sie die Unter­la­gen zur Briefwahl?

Seit über 50 Jahren haben wir die Wahl zum Kirchenge­mein­der­at in unser­er Diözese. Im soge­nan­nten Rot­ten­burg­er Mod­ell tra­gen die Gewählten gemein­sam mit dem Pfar­rer Ver­ant­wor­tung sowohl für die Leitung als auch für die Pas­toral der Kirchenge­meinde. Bitte unter­stützen Sie diese demokratis­che Struk­tur in unser­er Kirche mit Ihrer Wahl!

Zusam­men mit dem Wahlauss­chuss

Ihr Pfar­rer Alexan­der König

Endgültiger Wahlvorschlag

Endgültiger Wahlvorschlag

Bis zum 2. Feb­ru­ar 2020 kon­nten Wahlvorschläge für die Wahl des näch­sten KGR ein­gere­icht wer­den. Bere­its in sein­er Sitzung am 3. Feb­ru­ar 2020 hat der Wahlauss­chuss den endgülti­gen Wahlvorschlag fest­gestellt. Nach­fol­gende 15 Gemein­demit­glieder haben sich bere­it erk­lärt, sich für den neuen KGR zur Wahl zu stellen:

Größler, Ulrich, 73, Dipl.-Physiker i.R.
Ian­none, San­dra, 45, Groß- und Außen­han­del­skauf­frau
Isecke, Sabine, 49, Zah­n­medi­zinis­che Fachangestellte
Lei­h­bach­er, Bär­bel, 52, Damen­schnei­der­meis­terin
Moser, Matthias Rudolf, 51, Geschäfts­führer
Müller, Karin Ange­li­ka, 51, Dipl.-Kauffrau
Nigge­mey­er, Elis­a­beth, 61, Infor­matik­erin, Pas­toralther­a­peutin
Nigge­mey­er, Wern­er, 63, Elek­tromeis­ter
Piepen­brock, Dr. Georg, 57, Infor­matik­er
Poppe , Andreas, 54, Dipl. Kauf­mann
Smo­larek, Dominik, 29, Lehrer
Walk­er, Moni­ka, 61, Sekretärin der Geschäft­sleitung
Wind­holz, Karin, 55, Dipl. Betrieb­swirtin (BA) Steuer
Wolek, Anne, 49, Ver­sicherungskauf­frau
Zadravec, Dejan, 47, Senior Controller/Accountant

Wir freuen uns über das Engage­ment und sagen allen Kan­di­datin­nen und Kan­di­dat­en ein her­zlich­es DANKESCHÖN!

Für den Wahlauss­chuss

Dr. Chris­tiane Meis

Vor­sitzende

Aufruf zur Einreichung von Wahlvorschlägen

Ken­nen Sie jeman­den?          

Ditzin­gen, 12. Jan­u­ar 2020

Liebe Gemein­demit­glieder,

ken­nen Sie jeman­den, der aus Ihrer Sicht für den KGR kan­di­dieren sollte?

Dann sprechen Sie die Per­son an
und schla­gen sie oder ihn vor!

Mit einem Wahlvorschlag machen Sie nicht nur „Ihr Kreuz“ auf dem Wahlzettel, son­dern beteili­gen sich darüber hin­aus aktiv an der Wahl. Über Ihr Engage­ment freuen wir uns sehr.

Was ist zu beacht­en?

  • Die Kan­di­datin oder der Kan­di­dat muss Gemein­demit­glied und min­destens 18 Jahre alt sein sowie eine Ein­ver­ständ­nis­erk­lärung zur Kan­di­datur abgeben.
  • Fünf Gemein­demit­glieder (min­destens 18 Jahre alt) müssen den Wahlvorschlag durch ihre Unter­schrift unter­stützen. Jedes Gemein­demit­glied darf nur einen Wahlvorschlag unter­schreiben.

Das notwendi­ge For­mu­lar für Ihren Wahlvorschlag und für die Ein­ver­ständ­nis­erk­lärung der Kan­di­datin oder des Kan­di­dat­en erhal­ten Sie im Pfar­rbüro. Sie kön­nen die For­mu­la­re auch auf dieser Seite unter „For­mu­la­re“ herun­ter­laden.

Geben Sie Ihren Wahlvorschlag bitte spätestens am 2. Feb­ru­ar 2020 im Pfar­rbüro ab oder wer­fen ihn dort in den Briefkas­ten. Bis dahin sollte auch die Ein­ver­ständ­nis­erk­lärung im Pfar­rbüro vor­liegen. Das Pfar­rbüro hil­ft Ihnen auch bei weit­eren Fra­gen.

Für Ihr Engage­ment sagen wir

DANKE!

Für den Wahlauss­chuss grüßt Sie her­zlich

Dr. Chris­tiane Meis
Vor­sitzende

Der Wahlausschuss informiert zur KGR-Wahl am 22. März 2020

Ditzin­gen, 2. Jan­u­ar 2020

Liebe Gemein­demit­glieder,

die Vor­bere­itun­gen für die KGR-Wahl am 22. März 2020 schre­it­en voran. Der Wahlauss­chuss möchte Sie hier­mit zum Stand der Dinge informieren und Ihnen Hin­weise zur Wahl geben.

  • Der neue KGR wird sich – wie bish­er – aus zwölf gewählten Mit­gliedern zusam­menset­zen. Die Wahlord­nung (WahlO) sieht vor, dass die Kan­di­daten­liste aus 14 Per­so­n­en beste­hen soll. Bish­er haben sich bere­its 15 Gemein­demit­glieder zu ein­er Kan­di­datur be­reit­er­klärt – wofür wir sehr dankbar sind.

  • Das soll aber nicht heißen, dass sich nicht noch weit­ere Kan­di­datin­nen und Kan­di­dat­en auf­stellen lassen kön­nen. Wenn Sie selb­st an ein­er Mitwirkung im KGR inter­essiert sind – worüber wir uns sehr freuen wür­den –, dür­fen Sie sich gern an Her­rn König oder mich wen­den.

  • Gle­ichzeit­ig darf jede und jed­er von Ihnen Wahlvorschläge machen. In den Gottes­di­en­sten am 11. und 12. Jan­u­ar 2020 wer­den Sie ermuntert, Wahlvorschläge einzure­ichen.

    Vielle­icht ken­nen Sie in Ihrem Verwandten‑, Fre­un­des- oder Bekan­ntenkreis eine Per­son, die Sie für eine Kan­di­datur vorschla­gen möcht­en. Machen Sie gern von diesem Vorschlagsrecht Gebrauch. Wir benöti­gen dazu

    • die schriftliche Ein­ver­ständ­nis­erk­lärung der Kan­di­datin bzw. des Kan­di­dat­en sowie
    • die Unter­schrift von fünf Kirchenge­mein­demit­gliedern, die die Kan­di­datur unter­stützen. (Dabei kann ein Gemein­demit­glied nur eine Kan­di­datin oder einen Kan­di­dat­en unter­stützen.)

    • Die entsprechen­den For­mu­la­re liegen im Pfar­rbüro bere­it. Geben Sie die aus­ge­füll­ten For­mu­la­re bitte anschließend im Pfar­rbüro ab oder wer­fen Sie die Unter­la­gen in den dor­ti­gen Briefkas­ten. Sie haben dafür Zeit bis zum 2. Feb­ru­ar 2020.

      Ihnen jet­zt schon ein her­zlich­es DANKESCHÖN für Ihr Engage­ment und Ihre Ein­reich­ung von Vorschlä­gen.

  • Bis zum 23. Feb­ru­ar 2020 stellt der Wahlauss­chuss den endgülti­gen Wahlvorschlag fest und macht ihn öffentlich bekan­nt. Dies geschieht voraus­sichtlich ins­beson­dere durch eine Veröf­fentlichung im Ditzinger Anzeiger und im Schaukas­ten unser­er Kirchenge­meinde.

  • Am Son­ntag, 1. März, stellen sich die Kan­di­datin­nen und Kan­di­dat­en der Gemeinde vor. Dazu ist die Gemeinde im Anschluss an den Gottes­di­enst in den Gemein­de­saal ein­ge­laden.

  • Wie bei den bish­eri­gen Wahlen find­et eine soge­nan­nte „All­ge­meine Briefwahl“ statt. D.h., dass Ihnen als wahlberechtigtem Gemein­demit­glied alle Wahlun­ter­la­gen für eine Briefwahl automa­tisch per Post zugestellt wer­den – ein­schließlich eines Fly­ers, in dem sich alle Kan­di­dieren­den vorstellen. Die Beantra­gung ein­er Briefwahl ist daher nicht erforder­lich. Sie senden Ihren Stim­mzettel dann ein­fach aus­ge­füllt zurück. Wenn Sie keine Brief­marke zur Hand haben, übern­immt die Gemeinde St. Maria das Por­to.

Abschließend laden wir Sie schon heute her­zlich ein, sich zahlre­ich an der KGR-Wahl zu beteili­gen und so ein Zeichen für unsere lebendi­ge Kirchenge­meinde St. Maria zu set­zen.

Der Wahlauss­chuss wün­scht Ihnen und Ihren Fam­i­lien ein gutes, gesun­des und von Gott geseg­netes neues Jahr 2020.

Chris­tiane Meis

Vor­sitzende

Die Wahl 2020 in St. Maria

Mot­to zur Wahl 2020

Am 22. März 2020 find­et diöze­san­weit die näch­ste Wahl des Kirchenge­mein­der­ats (KGR) statt. Wählbar sind volljährige wahlberechtigte Kirchenge­mein­demit­glieder. Der KGR ist die Vertre­tung der Gemeinde und wird von deren Mit­gliedern gewählt. Er leit­et zusam­men mit dem Pfar­rer die Gemeinde. Gemein­sam nehmen der Pfar­rer und die ehre­namtlich täti­gen KGR-Mit­glieder die Geschicke der Gemeinde in die Hand und wirken darauf hin, dass die Auf­gaben unter dem Blick­winkel des Heil­swirkens Gottes erfüllt wer­den. Unter­stützt wird der KGR von ein­er Rei­he von Auss­chüssen – von Bauauss­chuss bis Ver­wal­tungsauss­chuss.

Dass St. Maria eine lebendi­ge Gemeinde ist, wis­sen Sie sich­er: Fam­i­lienkreise, Kolp­ing, Klei­der- und Spielzeug­börse, Klei­derkam­mer, kreuz und quer für Frauen, Altenclub, Band, Chor, Zeit für Neues! 55+, Ökumene am Ort.

Wichtig ist auch die Jugen­dar­beit. In welch­er anderen Gemeinde ziehen an Feierta­gen mehr als 40 (!) Min­is­tran­tinnen und Min­is­tran­ten in die Kirche ein? Und mit der Feier von Kinder­gottes­di­en­sten wird der Glaube an unsere Kinder weit­ergegeben.

Im Übri­gen: Man soll die Feste bekan­ntlich feiern, wie sie fall­en. Das gilt natür­lich zunächst für

Gemein­de­fest St. Maria 2019

die kirch­lichen Hochfeste und son­stige beson­dere Gottes­di­en­ste. Daneben sind aber auch die weltlichen Feste wie z.B. Gemein­de­fest und Gemein­de­fasching fes­ter Bestandteil im Jahres­lauf.

Möcht­en Sie…

in dieser Kirchenge­meinde mitar­beit­en und sich als Kan­di­datin oder Kan­di­dat – gern auch mit 18+ – für den neuen Kirchenge­mein­der­at zur Wahl stellen? Wir wür­den uns sehr freuen! Und:

Wir möcht­en SIE!

Darum: Streck­en Sie Ihren Fin­ger und sprechen Sie uns an! Und wenn Sie ange­sprochen wer­den: Zieren Sie sich nicht! Etwas Zeit haben Sie noch, denn erst am 2. Feb­ru­ar 2020 ist Bewer­bungss­chluss.

Alexan­der König, Pfar­rer

Wahlauss­chuss: Dr. Chris­tiane Meis (Vor­sitzende), Her­wig Romantschik (stv. Vor­sitzen­der),
Beate Kotzur, Hans-Joachim Czej­ka, Wern­er Nigge­mey­er.

Die nächste KGR-Wahl kommt — wie sieht’s aus?

Möcht­en Sie…

  • sich inter­es­san­ten und vielfälti­gen Auf­gaben stellen?
  • Ihre Ideen und Kom­pe­ten­zen ein­brin­gen?
  • ver­ant­wor­tungsvoll mitar­beit­en?
  • Freude an Ihrer Arbeit haben?
  • sich in einem lebendi­gen Team wohl fühlen?

Dann sind Sie bei uns in St. Maria genau richtig!

Ihre Mel­dung nimmt bis zum 2. Febr. 2020 das Pfar­rbüro (Tel. 501010) gern ent­ge­gen
oder die Wahlauss­chuss-Vor­sitzende, Frau Dr. Chris­tiane Meis,
Tel. 39183, E‑Mail: chm.meis@gmail.com